Ideen für Ihre Küche: Lassen Sie sich inspirieren!

Welche interessanten und wissenswerten Neuigkeiten gibt es in der Welt der Küchen?

Hier informieren wir Sie über neue Materialien, Produkte und Technologien sowie Trends im modernen Küchendesign oder bei Elektrogeräten.

Ganz gleich, wo Sie am PC sitzen, ob in in Wesel oder Hamminkeln, Schermbeck, Xanten, Dinslaken, Rees, Isselburg, Bocholt … 

Kaffeehaus-Flair in der Küche

So kommen gemütliche Ecken zustande

Es braucht nicht übertrieben viel Platz in der Küche, um sich eine hübsche Kaffee-Ecke einzurichten. Ein kleiner runder Coffee Table reicht dazu vollkommen aus. Dazu gehört noch eine gepolsterte Sitzbank mit Lehne und Kissen, und das alles am besten in einer Ecke.

Komfort und Feeling hängen auch von der Deko ab, aber Vorsicht: Verzichten Sie auf unnötigen Schnickschnack. Setzen Sie auf natürliche Farben und -materialien. Gestalten Sie Ihre Kaffeehaus-Ecke unbedingt farblich passend zu Ihrer Küche! Einige Küchenhersteller haben dafür schon allerlei Passendes im Sortiment.

Und rechnen Sie damit, dass Ihre Freunde bald viel lieber zu Ihnen zum Kaffeetrinken kommen!

SCHLIESSEN

Design-Inselhauben

... verbessern nicht nur die Küchenluft!

Solche Inselhauben können sich in vielfacher Hinsicht auszahlen: Erstens sorgen sie für gute Luft in Inselküchen. Zweitens sehen sie auch einfach so klasse aus. Drittens sind sie mit moderner Lichttechnik ausgerüstet. Dazu gehören nicht nur besonders stromsparende LEDs, sondern auch nuancierte Einstell-Möglichkeiten. Sie können das Licht z.B. dimmen, wenn Sie nicht gerade kochen, und auf diese Weise eine entspannende Atmosphäre in Ihrer Küche schaffen.

SCHLIESSEN

Praktischer Aufsatzschrank

Für eine hygienische Kaffeezone in der Küche

Hat Ihre Kaffeemaschine einen zentralen Platz in Ihrer Küche? Und zählen Espresso- und Cappuccino-Tassen zu dem Geschirr, auf das Sie tagsüber häufig und schnell zugreifen möchten? Wenn Sie jetzt noch ein Quentchen Freiraum auf Ihrer Arbeitsplatte haben, empfehlen wir so einen kleinen Jalousie-Aufsatzschrank. Er schützt Ihren Kaffee-Vollautomaten und auch das Geschirr vor Staub und Kochdünsten und bietet zugleich perfekten Zugriff auf Kaffeemaschine und -tassen. Je nach Küchenstil lässt sich so ein Schränkchen farblich leicht anpassen!

SCHLIESSEN

Heute bleibt die Küche kalt

Vorgeschmack auf Sommer

Kennen Sie vietnamesische Sommerrollen? Frisch, gesund, fettarm, wahrhaft ein leichtes Gericht: Die in schmale Streifen geschnittenen Zutaten (gegartes Fleisch oder Fisch und rohes Gemüse) werden in eingeweichtes Reispapier eingewickelt, in einen Dip getaucht und direkt verzehrt. So einfach!

Und gesellig: Veranstalten Sie doch mal eine Sommerrollenparty. Dabei wird das Reispapier gleich am Tisch in lauwarmem Wasser kurz eingeweicht, und jeder wickelt sich seine Lieblingsrolle. Mögliche Zutaten sind: Karotten, Gurke, Eisbergsalat, Koriandergrün, gegarte Glasnudeln, Kohlrabi, Mango. Hähnchenfleisch, Lachs, Shrimps – jeweils gegart. Als Dips eignen sich Sojasauce, süße Chilisauce, Sesamsauce oder eine Erdnusssauce.

Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir möchten Sie nur vorwarnen: Die leckeren Rollen machen süchtig!

SCHLIESSEN

Anti-Aging-Mittel

Gesund mit Gurken

Gurken gelten nach Anthony William als wahres Anti-Aging-Mittel, weil sie so reich sind an Kalzium, Silizium, Magnesium und Vitaminen wie A, C und K. William preist ja v. a. Gurkensaft, aber der ist so schnell weggeschluckt. Warum nicht die Genusszeit verlängern, indem man die Gurken kaut – gehobelt im Gurkensalat. Mit dem Unterschied, sie vorher nicht wie sonst üblich zu salzen und das ausgetretene Wasser auch nicht wegzuschütten. Es wäre zu schade um die guten Inhaltsstoffe. Auch die Kerne lassen wir dabei. Dazu eine Sauce aus etwas Zucker, Weißweinessig, Salz und Naturjoghurt, eine Menge frischen Dill dazu – fertig!

SCHLIESSEN

Beim Abwasch Strom und Wasser sparen

Wie und warum Geschirrspüler sich lohnen

Eine Geschirrspülmaschine verbraucht bei gleicher Geschirrmenge weniger Strom und Wasser als ein/e geübte/r HandabwäscherIn. Nur Töpfe und Pfannen sollten Sie besser per Hand reinigen. Sie nehmen im Geschirrspüler viel Platz ein und benötigen zum anderen doch meist manuelles Zutun mit Spülbürste oder Schwamm.

Beim Kauf Ihres Geschirrspülers können Sie sich in puncto Stromverbrauch am Energielabel orientieren. Da die Messlatte höher geschraubt wurde und die Pluszeichen weggefallen sind, gilt wieder A bis G. Heißt auch, dass selbst ein Gerät der Energieeffizienzklasse C noch bedeutend sparsamer ist als ein Altgerät.

Was die Kilowattstunden betrifft, setzt das Mineral Zeolith® Zeichen: Sein Einsatz reduziert den Stromverbrauch drastisch und sorgt für den besten Energiewert auf dem gesamten Geschirrspülermarkt. Das natürliche Mineral kann extrem viel Flüssigkeit speichern und Energie abgeben. Damit senkt es den Stromverbrauch gegenüber Spülern ohne Zeolith® um weitere 15 Prozent.

SCHLIESSEN

Küchenkleingeräte, die Kosten sparen

Wann es sich lohnt, den Herd aus zu lassen

Ganz klar: Es ist alles eine Sache des Stauraums, aber falls vorhanden, lohnt sich das ein oder andere Kleingerät, denn manch eines hilft enorm beim Stromsparen, allen voran Wasser- und Eierkocher, kostet es doch viel mehr Energie, dafür Topf und Herd zu benutzen.

Genauso ein Toaster: Zum Aufbacken der Vortagsbrötchen benötigt er kaum ein Viertel der Energie, die der Backofen bräuchte. Und wo wir schon beim Backen sind, tut es in vielen Fällen auch ein mobiler Mini-Ofen: Pizza, Auflauf oder Tarte sind darin sogar schneller, auf alle Fälle aber stromsparender genießbar.

Natürlich gibt es auch jede Menge Kleingeräte, die defacto überflüssig sind, bspw. für Käse reiben, Salat schleudern, Kartoffeln schälen, Dosen öffnen, Pfeffer oder Kaffee mahlen. Für solche und andere Küchenarbeiten sollte man auf praktikable, rein mechanische Küchenhelfer zurückgreifen.

SCHLIESSEN

Energieeffizienz beim Dunstabzug

Heizkosten sparen per Kombihaube

Eine Dunstabzugshaube ist in der Küche eigentlich unverzichtbar. Wieviel die einzelnen Modelle unter der Haube haben, kann man am Energielabel erkennen. Darauf wird neben dem Stromverbrauch auch die Saugleistung in Effizienzklassen dargestellt – von A (beste) bis G (schlechteste).

Auch die Beleuchtungseffizienz wird bewertet, denn fast alle Dunstabzüge sind (idealerweise) mit LED-Strahlern ausgestattet. Genauso der Fettabscheidegrad: Wieviel des aufspritzenden Fetts nehmen Abzugshaube oder Muldenlüfter auf? Die Bewertung beginnt bei A, d.h. mindestens 95 Prozent, und sinkt in Zehnerschritten bis auf weniger als 45 Prozent in Klasse G.

Auch die Betriebslautstärke wird bei höchster Einstellung und in Dezibel gemessen. Ein nicht unerheblicher Faktor, der das Kochen und Werkeln zum Genuss oder Verdruss machen kann.

Aber bei der Wahl der passenden Esse wird noch eine andere Entscheidung fällig: Abluft oder Umluft? Die Nachteile von Abluft sind höhere Kosten durch den aufwändigeren Einbau und der Verlust von Wärme im Winter. Dafür wird der Kochdunst aber wirklich vollständig beseitigt. Genauso auch die beim Kochen entstehende Feuchtigkeit. Und in heißen Sommermonaten will man eine Ablufthaube nicht missen!

Dunstabzugshaubenhersteller bieten inzwischen Systeme, bei denen man zwischen Umluft- und Abluftbetrieb wechseln kann: Im Sommer oder an warmen Tagen lässt sich die Küchen-Luft effizient und schnell im Abluftbetrieb reinigen, im Winter oder an kalten Tagen spart man Energie im Umluftbetrieb.

SCHLIESSEN

Stromsparen per Dampfgarer

Einbaugerät, das ganz viel auf einmal kann

Dampfgarer sind eine echte Innovation in der Küche. Sie vereinfachen viele Zubereitungsarten, schonen Vitamine und Nährstoffe und schaffen ganz vieles auf einmal. Kochen, Dünsten, Schmoren, Backen – mit dem Dampfgarer kein Problem. Fleisch wird saftiger, Brötchen knuspriger. Alles, was gekocht wird, kann auch im Dampfgarer – und das viel schonender – zubereitet werden. Das Beste: Mehrere Zutaten finden hier gleichzeitig Platz. Das spart Strom. Und keine Sorge: Selbst ein süßer Auflauf und Gemüse lassen sich gleichzeitig garen, denn weder Geschmack noch Geruch werden übertragen. Nur im Gerät auskühlen sollte Gargut mit verschiedenen Geschmacksrichtungen nicht.

Gemüse behält seine schöne Farbe, weil es nicht im Wasser ausgewaschen wird. Erst recht zum Aufwärmen ist der Dampfgarer wie geschaffen: Ihre Speisen werden in wenigen Minuten bei 90-95°C geradezu regeneriert und schmecken wie frisch gekocht. Kein Vergleich zum Aufwärmen mit Mikrowelle! Der Dampfgarer kann auch zur Saftgewinnung verwendet werden, z. B. für Getränke oder Gelee. Auch die Fläschchen für Ihren Nachwuchs können Sie mit ihm keimfrei halten.

SCHLIESSEN

Smartglas Küchenfronten

Strapazierfähig und gegen Fingerabdrücke gewappnet

Smartglas ist eine neue Generation von Glasfronten, die aus Polymerglas gefertigt werden. Die Basis dieses Plattenwerkstoffs sind Polyesterharze. Im Vergleich zu Acrylglas ist Smartglas widerstandsfähiger und kratzfest. Gegenüber ESG-Glas liegen die Vorteile im leichteren Gewicht und der warmen Haptik.

Smartglas-Fronten bestechen vor allem bei grifflosen Küchenfronten durch ihre hochwertige Optik, Stabilität und auch Pflegeleichtigkeit. Seine Anti-Finger-Print-Eigenschaft reduziert Fingerabdrücke und verringert dadurch den Reinigungsaufwand. In matter Ausführung schafft das samtige Design Wohlfühlatmosphäre und fasst sich wunderbar an.

SCHLIESSEN
nach oben